Die Sonne zurückwünschen…

Jetzt sind Ferien und wie sollte es anders sein – das Wetter ist schlechter geworden. Beim Verlassen des Hauses heute Morgen hatte es lediglich 9°C. Kaum zu glauben.

Immerhin hat gegen Mittag der Regen aufgehört und ich ergreife die Gelegenheit und zeige euch den nächsten Sommerstrampler, der fürs Nachbarskind entstanden ist.

FullSizeRender

Diesmal habe ich Größe 56 genäht und auch in dieser Größe ließ sich der Schnitt wunderbar umsetzen. Manchmal tue ich mir (je kleiner die zu nähende Größe ist) etwas schwer mit dem Nähen. Aber hier war es kein Problem und so kann dieser Sommerstrampler nun bald der neuen Besitzerin überreicht werden.

IMG_5670                   IMG_5671

Der Äpfelchen-Stoff ist so sommerlich und niedlich, dass er hoffentlich die Sonne wieder hinter den Wolken herlockt.

Schnitt: Sommerstrampler von Konfetti Patterns

Mein erstes Kleid Aurinko

Von einer kleinen jungen Dame wurde der Wunsch nach einem Kleid an mich img_5142.jpgherangetragen. Gemeinsam mit ihrer Mama haben wir dann einen Schnitt herausgesucht und sind auf den Schnitt Aurinko von Näähglück gestoßen. Schnell wurden noch passende Stoffe ausgesucht und geordert und dann ging es auch schon los. Inzwischen ist das Kleid (in Gr. 134) samt einer passenden Beanie angekommen und so zeige ich es euch heute auf dem Blog.

Der Schnitt ist wirklich toll, weil er zahlreiche Variationsmöglichkeiten bietet. Zum Beispiel kann man auch zwei Taschen aufsetzen, die Taschen innenliegend nähen, ein Ballonkleid daraus machen, kurz oder lange Ärmel nähen, Kellerfalte vorne und hinten oder nur vorne oder … Der Fantasie sind hier kaum Grenzen gesetzt.

Mir gefällt der Schnitt und das entstandene Kleid sehr gut. Ich werde bei Gelegenheit sicher ein weiteres Aurinko-Kleid nähen!

Schnitt: Aurinko von Näähglück

Stoff: MELANGE STERNE Jersey, beere meliert by SWAFING und GITTE Jersey UNI türkis

Ein Birnen-Röckchen

Im Moment komme ich so überhaupt gar nicht zum Bloggen. Das kann man nun heute gut daran erkennen, dass dieses süße Röckchen, über das ich heute hier schreibe, bereits seit fast zwei Wochen im DaWanda-Shop zum Verkauf steht…

Nun ja, auf Facebook schaffe ich es meist aktueller, denn da poste ich dann eben nur mal ein Foto mit einem kurzen Kommentar. Aber das ist eben doch nicht so wie das Bloggen. Also werde ich mich bemühen, dass es wieder häufiger wird.

Das Birnen-Röckchen habe ich aus dem schönen „Simply Pears“-Stoff von Hamburger Liebe genäht. Der Rock hat vorne und hinten eine Kellerfalte und ist durch das hohe Bündchen sicherlich sehr bequem zu tragen. Ich finde es total niedlich. Leider habe ich selbst niemanden, der es anziehen könnte. Deshalb ist es direkt in den Shop gewandert…

 

Große Pfauenliebe

Gestern ist der tolle Pfauenstoff „Summer Peacock“ von Hilco endlich angekommen und ich konnte mich daran machen, den Wunsch einer kleinen Dame zu erfüllen. Bei der Kleinen herrscht große Pfauenliebe. Und wenn ich den Stoff ansehe, dann kann ich sie nur zu gut verstehen.

Kombiniert habe ich den Baumwollstoff mit einem türkisen Bündchen. Das hat hervorragend zueinander gepasst.

Der Rock hat vorne und hinten eine kleine Kellerfalte. Den Stoff habe ich so zugeschnitten, dass ein Pfau ganz zu sehen ist. Egal, ob man von vorne oder von hinten auf den Rock schaut.

Ich bin auf jeden Fall ganz verliebt in den Rock!

Schnitt: Freebook „Girlies Rockers“ von Mamahoch2

Auf „niedlich“ folgt „cool“…

Wer meinen Blog verfolgt, der weiß, es bleibt selten bei einer Version eines Schnitts. Und da ich mich ja noch einer totalen Entwicklungs- und Lernebene befinde, nutze ich gern kleine Kleidungsstücke zum Üben.

Da ich noch einen Rest des Camouflage-Stoffes habe, der aber nicht mehr für ein T-Shirt in Teenagergröße reicht, habe ich den Stoff für ein weiteres Röckchen genommen. Kombiniert mit einem pinken Bündchen, macht das doch echt was her! Oder was meint ihr?

img_1686

Schnitt: Freebook „Girlies Rockers“ von Mamahoch2

Womit ich nach wie vor Probleme habe und wo ich gerne Tipps und Tricks entgegen nehme, sind folgende Punkte:

  • Wie schaffe ich es, dass die Nähte beim Zusammennähen aufeinander treffen und nicht völlig verrutschen?
  • Wie mache ich den Abschluss, wenn ich mit der Overlock einmal in der Runde genäht habe?

Also, fühlt euch frei! Ich freue mich auf eure Kommentare!