Sommerstrampler

Ich probiere ja immer wieder gern neue Schnitte aus. Und da es nun tatsächlich doch auf den Sommer zu geht und die Temperaturen steigen und ein Baby nach dem anderen das Licht der Welt erblickt, musste mal was Sommerliches her.

Bei Makerist bin ich auf den Sommerstrampler von Konfetti Patterns gestoßen. Und zum Ausprobieren, ob ich mit dem Schnittmuster zurecht komme, habe ich einfach zwei Strampler für meine kleinen Zwillingsfreundinnen genäht.

Das Schnittmuster bietet unterschiedliche Varianten und ich habe, weil es ja Mädchen sind, die Variante mit der Kellerfalte genäht.

IMG_5615.JPG

Die Größe habe ich geplottet und aufgebügelt. Ebenfalls mit Bügelfolie habe ich die Stellen verstärkt, an denen ich die Druckknöpfe angebracht habe.

06 - Juni 20171.jpg

Nachdem ich nun zwei Sommerstrampler genäht habe, steht fest, dass dies einer meiner neuen Lieblingsschnitte ist.

Der nächste Strampler für das gerade geborene Nachbarskind ist schon in Planung und für meinen Neffen werde ich dann mal die Variante mit Basic-Unterteil ausprobieren.

Schnitt: Sommerstrampler von Konfetti Patterns

Verlinkt bei: Sew Mini von Fräulein An

Advertisements

Piraten ahoi!

Wieder wurde ein neuer Erdenbürger geboren, diesmal sogar in der Verwandschaft. Für den kleinen Mann habe ich eine Pumphose aus Piratenstoff genäht. Schließlich wohnt er im hohen Norden, an der See. Was passt da besser?

Bei der Gelegenheit muss ich euch gleich noch meine(n) neue(n) Mitbewohner/in vorstellen. Meine Familie hält mich zwar jetzt für gänzlich verrückt geworden, aber die nähen ja auch nicht… Wie sollen sie da meine Bedürfnisse nachvollziehen können? 😉

Jetzt kann ich endlich auch mal die Passform meiner genähten Babykleidung testen und man kann sich so doch auch wirklich viel besser vorstellen, wie die Sachen am echten Baby wirken. Oder was meint ihr?

Schnitt: Krabbelhose von Madame Jordan

Verlinkt bei Sew Mini

Ein richtiges Mädchenkleid!

Nach der Überschrift haltet ihr mich wahrscheinlich für ein bisschen verrückt. Aber wenn man in einem Männerhaushalt lebt, dann können Kleidchen in Babygröße schon mal eine gewisse Verzückung auslösen!

Meine Freundin erwartet ein Mädchen. Es ist zwar noch ein paar Monate hin bis zur Geburt, aber mit dem Nähen kann man ja nicht früh genug anfangen. Vor allem, wenn man wie ich, noch nie ein Kleid genäht hat. Ich stelle mir das nämlich ein bisschen schwieriger vor als die Pumphosen, die ich bis jetzt als Geburtsgeschenke genäht habe.

Und es war tatsächlich auch nicht einfach. Knifflig fand ich das Annähen des Halsbündchens. Es sollte leicht gedehnt angenäht werden, aber natürlich habe ich mit dem Vorderteil begonnen und es gleich zu stark gedehnt. Beim Rückenteil war ich dann etwas vorsichtiger und es hat natürlich besser geklappt. Nun ja, auch hier macht Übung den Meister.

Am Ende kann ich aber wohl trotzdem zufrieden mit dem Ergebnis sein. Ein süßes Babykleidchen ist es geworden, wie ich finde!

Schnitt: Schlupfkleid von Konfetti
Verlinkt bei Sew Mini